Neuer Raspberry PI 4 ist da!

Die Raspberry PI Foundation hat einen neuen Bastelcomputer. Der Raspberry PI 4 ist nicht nur schneller als der Vorgänger , sondern bietet eine vielzahl von neuen Anschlussmöglichkeiten,

Quelle: https://www.raspberrypi.org/magpi/wp-content/uploads/2019/06/TOPDOWN-web.jpg

Der Raspberry PI unterstützt nun dual Monitoring. Dafür bringt er zwei Micro HDMI Anschlüsse mit. Warum Micro HDMI – Klar, ein Full Size HDMI wäre einfach zu groß. Mit entsprechenden Adaptern lassen sich auch Full Size HDMI damit verbinden.

Im inneren werkelt ein Broadcom BCM2711B0 welcher mit 4 Kernen auf stolze 1,5 GhZ kommt. Damit ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Raspi 3B+ zu erwaten.

Ebenfalls neu ist mehr RAM. Insgesamt gibt es Modelle bis 4 GB RAM. Dies ist auf alle Fälle eine tolle Sache, denn damit lassen sich dann auch mal größere Dinge betreiben.

Für die Konnektivität kommt WLAN 2,4 und 5 GhZ mit dem Standard 802.11b/g/n/ac zum Einsatz. Ebenfalls ist Bluetooth 5.0 mit dem BLE ( Bluetooth Low Energy ) Standard enthalten. Außerdem kommt der PI mit einem Gigabit LAN daher. Dies war zwar schon im 3b+ enthalten, allerdings war dies im Praxistest nicht gegeben, soadss dies die größte Neuerung sein dürfte. Dazu gesellt sich ebenfalls noch 2 x USB 3.0, was gerade für die Anbindung an externe Festplatten eine erhebliche Beschleunigung darstellen dürfte. Leider fehlt hier ein Sata / Esata Anschluss, was bei anderen Ein-Platinen PCs vorhanden ist.

Versorgt wird das ganze mit USB – C über 5 Volt mit 2,5 A. Dennoch sollte klar sein, dass der PI mit diesen Specs deutlich mehr Strom verbraucht als seine Vorgänger.

Quelle: https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQW74ltFaG5ORz5K0snDTRQIcUQNMKl7L_2Ix07RsOdYYir9JNk

Betrieben wird das ganze weiterhin mit Micro SD Karte. Wobei hier eventuell über den USB 3.0 Anschluss zurückgegriffen werden könnte. Ein Boot über eine Externe Festplatte sollte hier deutlich schneller sein, als die Micro SD Karte.

Ein kleines MAkel hat das ganze natürlich auch. Neben dem erhöhten Stromverbrauch kommt noch eine hohe Wärmeentwicklung dazu, wenn der PI aktiv ist . Um diesem gut betreiben zu können, sollte hier auf eine PAssive bzw. eine Aktive Kühlung zurückgegriffen werden.

Eine schöne Sache also , was uns hier da geliefert wird.

Titelbild Quelle: https://cdn.shopify.com/s/files/1/0176/3274/products/HERO-ALT-TRANS_1024x1024.jpg?v=1561312180

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.