PI – USV + für den Raspberry PI

Nach einiger Zeit habe ich mir mal wieder neues Spielzeug gegönnt.

Die PI USV + von CW2 ist eine sehr gelungene Weiterentwicklung der USV für den Raspberry PI.

 

Der Aufbau ist eigentlich ganz einfach.

Die USV wird mittels den GPIO Pins auf den Raspberry gesteckt

Als Akku können Lipo , Li-Io verwendet werden.  Spannung 3,7 V . Mindestens 300 mAh Kapazität.

Diesen steckt man an die Buchse neben den Micro USB Stecker.

Auf der selben Seite finden wir zwei weiter Stecklätze.   Dort können wir eine Externe Spannung von 5 – bis 25 V anschließen. Somit kann der Strom ebenfalls aufrecht erhalten werden. Das ist recht praktisch.

 

Der Akku wird mit 1oo mA geladen. Das ist erstmal nicht viel aber für die Normalen Zwecke einer USV vollkommen ausreichend. Schont zumal den Akku. Die LEDs zeigen den Zustand der USV an.

 

Software

 

Auf dem PI wird folgende Software installiert

 

sudo apt install python-smbus i2c-tools

 

Wir haben auf der Unterseite einen Jumper. Ist dieser gesetzt , so können wir die USV + manuell einschalten.

Ist der Jumper nicht gesetzt, so schaltet sich die USV + automatisch ein, sobalt diese Strom bekommt.

Als nächstes benötigen wir die eigentliche Software

wget http://piusv.de/support/piupsmon-0.9.deb

sudo dpkg -i piupsmon-0.9.deb




Ist diese installiert, können wir uns an die eigentliche Konfiguration machen.
Das Software Paket installiert einen Dienst. ” piuspmon”

Um zu sehen ob das Gerät sauber erkannt wird, schauen wir mal ins Log.

tail /var/log/piuspmon.log

 

Zum Schluss müssen wir nur noch ein paar Einstellungen anpassen.

/etc/piupsmon/piupsmon.conf

PowerOffTimer=15   (Legt die Zeit bis zum abschalten fest.)
ShutdownTimer=5    (Legt die Shutdown Time fest )
ShutdownCmd=init 0 (hier kann das Shutdown Komando gewählt werden
LogLevel=error     (Legt das Loglevel fest )
LogStatusDesc=1
StatusChangedCmd=

Fazit:

Grundsätzlich eine gute Idee, damit den PI vor Stromausfällen zu schützen.

Mit rund 30 € ist der PI USV+ recht günstig, allerdings funktioniert dieses Gerät nur mit dem PI 3. Die Software ist mit dem Raspberry PI 4 scheinbar nicht kompatibel, was die Sache schon etwas komplizierter macht.

In meinem Fall konnte ich das Gerät zwar sehen, allerdings nicht sauber runterfahren. Für spielereien ist das Gerät doch super geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.